Irland

Tierschutz in Irland


irland1Der Tierschutz hat in Irland einen geringen Stellenwert. Kaum ein anderes Land in Europa hat ein so überaltertes Tierschutzgesetz, es stammt aus dem Jahr 1911 und wurde seitdem nicht grundlegend aktualisiert und verbessert.

Somit ist Tierschutz für viele Menschen in Irland ein Fremdwort. Sicherlich gibt es viele tierliebe Menschen, die ihre Tiere artgerecht halten und sich um deren Wohlergehen kümmern. Hauptsächlich aber scheint die Einstellung zu Tieren von deren Nutzen bestimmt zu sein. Für Nutzvieh gibt es Subventionen, Nutzvieh ist wertvoll, Nutzvieh bringt Geld.

Irland wurde durch die Wirtschaftskrise schwer getroffen, der Anteil an relativer Armut ist mit ca. 22 Prozent sehr hoch, für das Jahr 2011 wird eine Arbeitslosenquote von rund 13,4 Prozent vorausgesagt. Der Staat Irland ist also in akuter Not. Diese Situation wirkt sich auch auf den Tierschutz negativ aus - Tierschicksale stehen da in absehbarer Zeit nicht auf der Tagesordnung.