Slowakei

Tierschutz in der Slowakei
 

slovakeiDer Tierschutz in der Slowakei steckt noch in den Kinderschuhen. Es gibt mittlerweile immer mehr Tierheime, viele Städte und Gemeinden unterhalten eine Auffangstation für herrenlose Hunde, aber, leider ist die Aufenthaltsdauer der eingelieferten Hunde begrenzt. Nach einer Frist von 14-28 Tagen werden Hunde, für die kein Ersatzplatz gefunden wird, (human) getötet.

Straßenkatzen vermehren sich ungehemmt, Kastrationsprogramme sind ein Fremdwort.
Es ist sehr schwer eine Katze zu vermitteln.

Die meisten Tierheime werden privat über Spenden finanziert. Slowakische Bürger und Firmen können 2 Prozent ihrer jährlichen Steuerabgaben für wohltätige Zwecke spenden. Auch Tierschutzvereine profitieren von dieser Regelung.

Das Tierheim www.utulok.sk (UTULOK ist das slowakische Wort für Tierheim) soll die Vermittlungsaktivitäten aller Beherbergungsstätten einschließlich Privatanbietern unter ein Dach bringen. Kommerzielle und Züchterinteressen sind ausgeschlossen. Es geht ausschließlich um Tierschutz.

Außerdem gibt es gibt die Tierschutz-Organisation Sloboda Zvierat. Die Ziele des Vereins sind die Vorsorge und der Schutz der Tiere vor Gewalt und Mißbrauch. Sloboda Zvierat ist ein Mitglied der World Society for the Protection of Animals und betreibt ein Tierheim in Bratislava für ausgesetzte und verstoßene Tiere. Jährlich werden an die 3000 Tiere gerettet und ärztlich versorgt, verpflegt, um wieder an gute Plätze vermittelt zu werden.

In Kosice hat sich der Tierschutzverein U.V.P etabliert, der mit Unterstützung der Stadt seit 2001 ein Tierheim betreibt und dafür sorgt, dass es in der Stadt keine Streuner mehr gibt. Der Verein U.V.P. ist auf verschiedenen Gebieten des Tierschutzes aktiv, arbeitet mit Tierschützern auch außerhalb von Kosice zusammen und verfolgt das ehrgeizige und aussichtsreiche Ziel eines sozialen Tierschutzprojektes auf einem großen Grundstück - unter Einbeziehung von behinderten Menschen, Hunden und Pferden.